Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2004 > Thomasburgs letzter dicker Brocken

Thomasburgs letzter dicker Brocken

Youngster müssen im Topspiel gegen Wendisch Evern bestehen

Die Thomasburger Abwehr mitLibero Jannik Meyer stand zuletzt immer sicherer. Foto: lüb
Die Thomasburger Abwehr mitLibero Jannik Meyer stand zuletzt immer sicherer. Foto: lüb
lüb Thomasburg. Der Aufstiegskampf in der 1. Fußball Kreisklasse scheint in dieser Saison zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen zu wer den. Schon jetzt ändert sich die Rangfolge an der Spitze von Woche zu Woche. Immer dichter herangepirscht hat sich der Thomasburger SV, der am Sonntag den SV Wendisch Evern zum Spitzenspiel empfängt. Für Thomasburg bereits der letzte Gegner in der Hinrunde aus den Top sechs der Liga. Wird auch der aus dem Weg geräumt, dann darf vom Aufstieg geträumt werden.

Nach den im Kreispokal erworbenen Lorbeeren schwächelte Thomasburg zu Saisonbeginn in der Liga. Jetzt liegen die Youngster mit einem Spiel Rückstand in Lauerstellung und sind nicht der gejagte Tabellenführer. Das liegt ihnen offenbar besser. Und dass der Kreispokal erst im nächsten Jahr weiter geht, fördert die Konzentration auf die Ligaspiele.
"Die Abwehr ist jetzt besser eingespielt", sieht Trainer Ingo Romich einen weiteren Grund für die zunehmende Konstanz seines Teams, das in den vergangenen beiden Spielen die direkten

Konkurrenten VfL Lüneburg II und Ochtmisser SV besiegte. Jannik Meyer als Libero und Felix Schormann als zentraler Spieler im defensiven Mittelfeld organisieren die Thomasburger Abwehr.
In der Offensive läuft es sowieso. Zuletzt war sogar der 17-jährige Steffen Grzyb, der Jüngste im Team, mit zwei Toren zum 2:0 beim VfL II der Matchwinner. Derzeit kann die Mannschaft sogar kompensieren, dass der angeschlagene Torjäger Dennis Bohr nur eingeschränkt zur Verfügung steht. "Sonst sind alle fit", freut sich Romich. "Das wird ein richtig interessantes Spiel."

Landeszeitung 15.10.2004

Der Termin für die SALAH-Cup Siegerehrung 2023 steht fest!           
Bitte hier klicken!